Ropeskipping

Kompetenzen

  • Ich kann mehrere verschiedene Einzelsprünge mit dem Springseil.

  • Ich kann mehrere Sprünge zu einer gesamten Übung zusammenhängen.

Aufgaben

  • Schau dir die Ropeskipping Sprünge auf Youtube an und übe so viele Tricks wie möglich. Beginne bei den einfacheren Sprüngen.

  • Versuche mehrere Tricks zu einer Übungsfolge aneinander zu hängen. Versuche möglichst rhythmisch, wenn möglich zur Musik, zu springen. Dabei ist wichtig, dass du immer 8 Sprünge machst, damit es mit der Musik aufgeht.

  • Trainiere mit einem Partner zusammen verschiedene Partnertricks.

  • Erarbeitet als Gruppe eine kleine Show mit dem langen Seil (Single und/oder Double Dutch). Beispiel 1, Beispiel 2

Lernkontrollen

  • So viele Einzelsprünge wie möglich vorzeigen und von der Lehrperson visieren lassen.

  • Übungsfolge mit mehreren Tricks vorzeigen oder filmen und Video der Lehrperson schicken: Beurteilungskriterien: Anzahl Tricks, Schwierigkeitsgrad, Rhythmus, Qualität

 

Partnerakrobatik

Kompetenzen

  • Ich kann mehrere akrobatische Bewegungsaufgaben mit dem Partner präsentieren.

  • Ich kann eine Bewegungsfolge aus mehreren Akrobatikkunststücken choreografieren und präsentieren

Aufgaben

  • Schaut euch die Akrobatikübungen auf Youtube an und übt die einzelnen Übungen. Beginnt bei den statischen Übungen und versucht dann auch die dynamischen Übungen.

  • Übt in 3er- oder 4er-Gruppen eine Akrobatikshow, in dem ihr mehrere verschiedene Akrobatik- und Pyramidenformen zusammen mit Bodenturnelementen verbindet. Die Übergänge sollten möglichst fliessend sein. Die Show kann zu Musik geturnt werden.

Lernkontrollen

  • Zeigt mehrere Partnerakrobatikkunststücke der Lehrperson vor oder nimmt sie auf und schickt die Fotos oder Videos der Lehrperson.

  • Zeigt eure Akrobatikshow der Lehrperson vor.

    • Beurteilungskriterien: Anzahl Akrokunststücke, Qualität der einzelnen Übungen, Choreografie (Kreativität), fliessende Übergänge (Bodenturnelemente), alle Schüler der Gruppe beteiligt, Teamwork während Übungsphase​

 

Basketballtanz

Kompetenzen

  • Ich kann mir Tanzchoreografien einprägen und präsentieren. 

  • Ich kann eine Bewegungsfolge choreografieren.

Medien

Aufgaben

  • Schaut euch den Basketballtanz auf dance360 Schritt für Schritt genau an und übt ihn in der Gruppe. 

  • Fügt am Ende noch ein eigenes Freestyle Element hinzu.

  • Wählt eure eigene Aufstellung und choreografiert den Tanz nach euren Vorstellungen.

Lernkontrollen

  • Als Gruppe präsentiert ihr den Tanz der ganzen Klasse.

  • Beurteilungskriterien: Genauigkeit und Vollständigkeit, Synchronität, Rhythmus, Kreativität und Teamwork

 

Gummitwist

Kompetenzen

  • Ich kann eine Folge von Bewegungskunststücken choreografieren und präsentieren. 

  • Ich kann rhythmisch springen.

Medien

Aufgaben

  • Schaut euch den Gummitwist Clip auf dance360 Schritt für Schritt genau an und übt ihn in der Gruppe bis alle die Schrittfolge ohne Fehler springen können.

Lernkontrollen

  • Alle Gruppenmitglieder zeigen die Sprungkombination der Lehrperson vor oder nehmen sie mit dem iPad auf und schicken das Video der Lehrperson.

  • Beurteilungskriterien: Genauigkeit und Vollständigkeit, Rhythmus, ev. Kreativität

  • Eigene Sprungkombination erfinden oder Vorgegebene ergänzen. (Kreativität)

 

Erweitertes Koordinationstraining "Lifekinetik"

Kompetenzen

  • Ich kann verschiedene einfache Übungen wie Jonglieren mit einem oder zwei Bällen mit zusätzlichen Übungen (Überkreuz-Bewegungen, zusätzliche kognitive Aspekte, die nebenbei oder zusätzlich gelöst werden müssen) koordinieren.

  • Rhythmus, Differenzierung, Koordination

Aufgaben

  • Der Lehrer zeigt der Klasse regelmässig immer wieder koordinative Bewegungsaufgaben vor und du versuchst es nachzumachen.

Lernkontrollen

  • Vorzeigen einzelner kurzer Bewegungsaufgaben.

  • Beurteilungskriterien: Korrekte Bewegungsabfolge, Rhythmus, mehrere Wiederholungen

 

Stabtanz

Kompetenzen

  • Ich kann mir Tanzchoreografien einprägen und präsentieren. 

  • Ich kann eine Bewegungsfolge choreografieren.

Aufgaben

  • Schaut euch die Videoclips zum Stabtanz auf dance360 genau an und übt die Sprungfolge einzeln.

  • Als Gruppe schaut ihr euch die Zielform genau an und übt diese.

  • Fügt am Ende nochmals 8 Sprünge hinzu. (Kreativität)

Lernkontrollen

  • Als Gruppe präsentiert ihr den Stabtanz der Lehrperson oder einem Mitschüler, der euch mit dem iPad filmt.

  • Beurteilungskriterien: Genauigkeit und Vollständigkeit, Synchronität, Rhythmus, Kreativität und Teamwork

 

Single und Double Dutch

Kompetenzen

  • Ich kann Bewegungen mit Handgeräten allein oder in der Gruppe (zu Musik) rhythmisch gestalten (choreografieren) und darstellen.

  • Ich kann in Gestaltungsprozessen respektvoll mit anderen umgehen.

  • Ich kann verschiedene Hüpffolgen kombinieren.

Medien

Aufgaben

  • Als 4er- bis 6er-Gruppen übt ihr das Springen im langen Seil (Single Dutch), das Springen mit dem kurzen Seil im langen Seil, das Springen in 2 langen Seilen (Double Dutch), etc.

  • Wenn ihr diese verschiedenen Übungen beherrscht, versucht ihr eine Gruppenvorführung daraus zusammenzustellen.

Lernkontrollen

  • Als Gruppe präsentiert ihr eure Show der Lehrperson oder einem Mitschüler, der euch mit dem iPad filmt.

  • Beurteilungskriterien: Länge, wenige Sprungfehler, Vielfalt, Schwierigkeit, Kreativität und Teamwork

 

Jonglieren

Jonglieren hat positive Auswirkungen auf Tätigkeiten im Alltag und Jonglieren fördert konstruktive Ideen.
Jonglieren lernen heisst, seine Fortschritte sehen. Das Erfolgserlebnis beim Jonglieren stärkt das Selbstvertrauen.
Jonglieren fördert das räumliche Denken
Jonglieren fördert erwiesenermassen die Unabhängigkeit der rechten und Linken Hirnhälften. Das Jonglieren aktiviert auf spielerische Weise die Nervenleitungen im Gehirn.
Jonglieren schult das Zusammenspiel von Händen und Augen, fördert die Konzentration und die Wahrnehmung.

 

Kompetenzen

​​

  • Ich kann eine Folge von Bewegungskunststücken choreografieren und präsentieren.

  • Ich kann mit 3 Jonglierbällen während ca. einer Minute verschiedene Tricks jonglieren.

Medien

Aufgaben

  • Du übst das Jonglieren mit 3 Bällen. Starte mit der Kaskade.

  • Erst wenn du diese gut beherrschst, machst du mit anderen Tricks weiter.

  • In einem nächsten Schritt versuchst du mehrere Tricks aneinander zu reihen.

  • Stelle eine kleine Show aus allen Tricks, die du beherrschst zusammen und lass dich von jemandem filmen. Das Video sollte ca. 30 - 60 Sekunden dauern.

Lernkontrollen

  • Jongliervideo mit mehreren Tricks.

  • Beurteilungskriterien: Länge, wenige Fehler, Schwierigkeit, Kreativität.

 

Slackline

Kompetenzen

​​

  • Ich kann auf schwierigen, anspruchsvollen Geräten balancieren.

  • Ich kann durchhalten beim Üben und Misserfolge wegstecken.

Medien

Aufgaben

  • Du versuchst möglichst lange auf der Slackline zu stehen.

  • Du versuchst über die Slackline zu gehen.

  • Du versuchst auf der Slackline eine halbe Drehung zu machen.

Lernkontrollen

 

Tanzen

Kompetenzen

​​​​

  • Ich kann mir Tanzchoreographien einprägen und präsentieren.

  • Ich kann in Gestaltungsprozessen respektvoll mit anderen umgehen.

  • Ich kann zusammen in einer Gruppe einen eigenen Tanz zu einem Musikstück zusammenstellen.

Medien

​​​​

  • fiwitutv

  • Saskia's Danceschool

  • dance360

Aufgaben

  • Ihr entscheidet euch für einen Tanzstil.

  • Ihr sucht euch ein passendes Musikstück aus.

  • Mit Hilfe der Links oben und euren eigenen Vorkenntnissen stellt ihr euren eigenen Tanz zusammen und übt ihn, bis alle ihn beherrschen.

Lernkontrollen

  • Tanzaufführung vor den anderen Klassenkameraden.

  • Beurteilungskriterien: Länge, Rhythmus, Synchronität, Kreativität und Originalität, Teamwork

© René Russenberger, Sportlehrer Sekundarschule Andelfingen

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now